Ofenkartoffel mit Lachsforelle und Spinat

Übersicht

  • Dauer: 50 Minuten
  • Menge: 4 Portionen*
  • Schwierigkeit: easy

Zutaten

  • 6 – 7 kleinere festkochende Kartoffeln
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 2 – 3 größere Scheiben (Räucher-)Lachsforelle**
  • etwas Butter
  • Olivenöl, Thymian oder Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch (Knoblauch bei Bedarf)
  • 200g Griechisches Joghurt
  • Apfelessig / Zitrone

Zubereitung

Zuerst werden die Kartoffeln gewaschen, damit später auch die Schale mitgegessen werden kann. Danach werden sie in einem kleinen Topf gekocht. (Ca. 15-20 Minuten. Es sollte deshalb eine festkochende Sorte sein, damit sie beim Kochen nicht bereits zerfallen.)

Eine Ofenform mit Backpapier bereitstellen und dann darauf die kurz unter kaltem Wasser abgeschreckten Kartoffeln platzieren. Mit etwas Druck (mit einem Löffel) auf jeden einzeln erreicht man, dass sie leicht „aufplatzen“ aber nicht komplett Matsch werden. Darüber eine ordentliche Prise Salz, Pfeffer, einen kräftigen Schluck Olivenöl und auf jede kleine Kartoffel ein kleines Flöckchen Butter geben. Thymian oder Rosmarin darüber verteilen und dann die Form in den vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze) geben.

Nebenbei den Dip und den Fisch vorbereiten – Joghurt mit einer Prise Salz, Pfeffer, einem Spritzer Olivenöl (bei Bedarf, auch mit einer halben, gepressten Knoblauchzehe) und frisch gehacktem Schnittlauch mischen. Mit einem kleinen Spritzer Apfelessig oder Zitrone abschmecken. Den Fisch in kleinere Streifen schneiden und den Spinat waschen und gut abtropfen lassen.

Die Kartoffeln sind nach ca. 15 Minuten im Ofen golden, leicht knusprig und dürfen belegt werden. Mit Spinat, etwas Joghurtdip und der Lachsforelle belegen – noch mit reichlich Dip bei Tisch anrichten und genießen!

 

* als Vorspeise oder als Beilage für 4 Personen, bzw. Hauptspeise für 2 Personen

** Hierzu eignet sich fast jede Art von Räucherfisch, aber auch Prosciutto und verschiedenster Käse!

Ofenerdäpfel

Passende Produkte:

Corine_Corinescooking_2

Corine's Cooking

Foodbloggerin

Hallo! Mein Name ist Corine und mein Blog Corine's cooking steht für Comfort Food - Hausmannskost, einfache und unwiderstehlich gute Rezepte für die ganze Familie. Gerichte, die Kindheitserinnerungen wecken und einfache Kuchen- und Tortenrezepte mit ganz viel "Mhmmm"-Faktor.

0/5 (0 Reviews)