Herbstgemüse in PAUL POTATO

20170414_175420_Easy-Resize.com

Bis september pflanzen/säen

Kartoffeln 

Ja, du kannst noch ein weiteres Mal Kartoffeln setzen.
Wurden beim ersten Zyklus frühe oder mittelfrühe Kartoffeln gesetzt, sind diese in vielen Fällen Ende Juli bereits reif  und bereit für die Ernte (das hängt natürlich davon ab, wann du sie gepflanzt hast). Zu dieser Zeit kannst du aber problemlos einen zweiten Zyklus beginnen und deinen PAUL POTATO ein weiteres Mal bepflanzen.

Radieschen

Radieschen – ein Klassiker im Gemüsebeet und ein tolles Herbstgemüse. Nach der Aussaat erntest du die Radieschen meist bereits nach 4 bis 6 Wochen. Das macht dieses Gemüse zu einem tollen Nachfolger der Kartoffeln. Eigene Radieschen im Salat oder einfach nur auf Brot, das schmeckt!

Rucola 

Du kannst Rucola auch noch bis im September säen. Die Ernte erfolgt meist bereits nach ca. 4 Wochen. Wird Rucola nur abgeschnitten und nicht ausgerissen, so kann er immer wieder nachwachsen!

Kräuter 

Auch Kräuter fühlen sich richtig wohl in PAUL POTATO. Gewisse Sorten von Thymian, Minze, Petersilie sind auch noch pflanzbar.  Was gibt es besseres, als auch im Herbst dein Essen mit den eigenen Kräutern zu würzen?

BIS OKTOBER PFLANZEN/ SÄEN

 

Mangold 

Mangold ähnelt von den Blättern her dem Spinat und kann auch problemlos für eine Herbsternte gesät werden. Dafür eignet sich besonders die oberste Etage von PAUL POTATO. Gekocht, gedünstet oder gebraten schmeckt dieses Herbstgemüse einfach nur fabelhaft. Wir haben auch ein tolles Rezept für dich, wie du deine eigenen Kartoffeln mit Mangold zubereiten kannst.

 

Salat 

Ob Feldsalat, Vogerlsalat oder Asia-Salat: Es so viele verschiedene Salatsorten und du kannst einige auch erst im September sähen bzw. einpflanzen. Viele dieser Salate sind Pflücksalate, du erntest dieses also nicht auf einmal und sie wachsen auch immer wieder nach.

 

Spinat 

Spinat eignet sich ideal dafür, ganzjährig angebaut zu werden. Es ist das perfekte Herbstgemüse! Auch wenn erst nach ca. 6-8 Wochen geerntet werden kann, zahlt es sich dennoch aus ihn zu säen. Spinat sorgt so auch im Herbst für eine frische, äußerst gesunde Beilage: kalorienarm, ein hoher Vitamingehalt und voller Mineralstoffe! Roh oder gekocht bieten sich viele Variationen, wie du Spinat in der Küche verwenden kannst.

💡 Wichtig: achte bei der Wahl auf Herbstsorten, denn diese sollten frostunempfindlich sein. Im Gartencenter deines Vertrauens berät man dich sicher gerne und empfiehlt dir die besten Sorten!