Saftige Fleischbällchen mit Kartoffelpüree und Tomatensauce

Dauer: ca. 45 Minuten    |   Menge: 4 Personen

 

Zutaten Fleischbällchen:

  • 300g Faschiertes
  • 50g Semmelwürfel
  • 1 großes Ei
  • 140ml kalte Milch
  • 1 Karotte (ca. 70g)
  • 25g Brösel
  • Olivenöl, Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat, frische Petersilie

Zutaten Tomatensauce:

  • 400g geschälte/gewürfelte Tomaten (Dose)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • Frische Petersilie, Basilikum, Oregano

Zutaten Püree:

  • 600g Kartoffeln
  • 120ml Milch
  • 50ml Obers
  • 40g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Fleischbällchen

Zubereitung

Zubereitung der Fleischbällchen

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser bedeckt und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren bis sich die Stücke mit einer Gabel zerteilen lassen.
Nebenbei die Masse für die Fleischbällchen zubereiten: in einer Schüssel Semmelwürfel mit Ei und Milch vermischen, eine ordentliche Prise Salz und Pfeffer hinzugeben. Etwas einweichen lassen. Frische klein gehackte Petersilie dazugeben und eine Prise Muskatnussabrieb. Faschiertes und die sehr fein geraspelte Karotte untermengen und die Masse für 10 Minuten ziehen lassen.

Eine große, höhere Pfanne bereitstellen und darin etwas Butter und Olivenöl erhitzen. Zuletzt die Brösel unter die Fleischmasse rühren und mit einem Löffel kleine Portionen ausstechen. Diese mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen und in die Pfanne rollen lassen. Wichtig ist, dass die Kügelchen immer etwas bewegt werden damit sie später auch rund sind. Von allen Seiten golden anbraten und bei geschlossenem Deckel (und reduzierter Hitze) ca. 5-8 Minuten ziehen lassen.

Zubereitung des Kartoffelpürees

Die Kartoffeln sollten bereit zum Stampfen sein. Hierzu das Wasser abgießen, den Topf auf einen Topfuntersetzer stellen und Milch, Obers, 2/3 der Butter sowie Salz, Pfeffer und eine ordentliche Prise Muskatnussabrieb hinzugeben. Danach mit dem Kartoffelstampfer alles zu einem seidigen (wenn gewünscht klümpchenfreien) Püree stampfen. Wichtig – ein Püree nie mit einem Schneebesen, sondern nur mit dem Stampfer oder Kochlöffel rühren, aber auch nicht zuviel, da es sonst wie Kleister wird! Zuletzt abschmecken und das letzte Flöckchen Butter in die Mitte geben, Deckel darauf und wieder zurück auf die (ausgeschaltete aber dennoch heiße) Herdplatte.

Zubereitung Tomatensauce

Die Fleischbällchen aus der Pfanne nehmen, am besten mit Alufolie bedeckt kurz zur Seite stellen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl den fein geschnittenen Frühlingszwiebel und Knoblauch leicht anbraten. Mit den Tomaten aus der Dose und einem kleinen Schluck Wasser (dem zum Ausspülen der Dose) aufgießen. Mit einer kleinen Prise Zucker, ordentlich Salz und Pfeffer sowie frisch gehackten Kräutern würzen und für 5 Minuten bei geschlossenem Deckel einköcheln lassen.

Zum Finale die geschmolzene Butter unter das Püree rühren und alles anrichten!

Die Fleischbällchen können auch in die Sauce zurück gesetzt werden und jeder darf bei Tisch aus der Pfanne schöpfen! Mahlzeit!

 

Mehr tolle Rezepte findest du auf  www.corinescooking.com .

Hallo mein Name ist Corine und mein Blog Corine’s cooking steht für Comfort Food – Hausmannskost, einfache und unwiderstehlich gute Rezepte für die ganze Familie. Gerichte die Kindheitserinnerungen wecken und einfache Kuchen- und Tortenrezepte mit ganz viel „Mhmmm“-Faktor.

Ich bin Elektrotechnikerin und keine Medien-Designerin, Köchin oder gar gelernte Fotografin, bei uns kommt das Essen nach dem obligaten Food-Foto noch heiß auf den Tisch, Mann und Kinder wissen das sehr zu schätzen 🙂

Testimonials image thumbnail
Corine Wien

Leckere Kartoffeln für dein Püree selbst anbauen?

Wir haben den passenden PAUL POTATO Kartoffelturm für dich!